Wie wir zum Modellbahn Hobby kommen ist eigentlich schnell erklärt. In Unserer Kindheit hatten wir beide eine Modelleisenbahn (auch meine Freundin), und durch den zufälligen Besuch einer Modellbahnbörse im Herbst 2003 kam die Idee sich so was wieder zu zulegen. Also kauften wir uns auf dieser Börse eine gebrauchte Startpackung in Spur-N.

Nach dem der Zug die ersten Runden auf dem Eßtisch gedreht hatte, fing meine Freundin an eine Landschaft zu improvisieren.

Was dann folgte ist eigentlich am ehesten mit einer heftigen Virusinfektion zu vergleichen. Wir fingen also mit der Planung einer kleinen Anlage an. Da es über Winter im Keller doch etwas ungemütlich ist, sollte die Anlage die Größe des Esstisches nicht überschreiten und möglichst Transportabel bleiben.
Und so endstand dann im Laufe des Winters 2003-2004 eine Anlage, die mittlerweile auf ein paar Tischbeinen stehend einen festen Platz in einer Ecke des Wohnzimmers gefunden hat.
Da der nächste Winter schon vor der Tür steht, werden wohl auch bald die Arbeiten an der Anlage wieder aufgenommen werden.

So, nun ist der Winter 04/05 auch überstanden. Die N-Spur Anlage ist auch so gut wie fertig, und eine größere Anlage mit US-Thema in Planung.

Die größte Veränderung, diesen Winter war die Umstellung auf Digitalbetrieb und die draus resultierende Umrüstaktion der wichtigsten Lokomotiven. Da die Umbauten recht aufwendig sind, wird es wohl noch eine ganze Zeit dauern bis der Großteil des Lokbestandes umgerüstet ist. Also wieder viel zu tun im nächsten Winter.

Sobald neue Fotos gemacht sind werdet Ihr sie demnächst auf dieser Seite finden.


Und wieder Winter (06/07). Das heist Spur-N-Zeit. Bisher immer noch keine brauchbaren Ergebnisse bei der Planung einer neuen Anlage. Also hab´ich angefangen die Bestehende landschaftlich auf zu werten.
Mit reichlich Styrodur und Gips ist jetzt ein Berg mit Gips-Burg für die linke Anlagenseite endstanden.

Mit etwas Farbe und Grünzeug sieht das Ganze dann so aus.

So, jetzt noch etwas Feinarbeit und den Hintergrund anpassen, dann sieht die "alte Anlage" auch wieder interessanter aus.